Sexgeschichten, Reale Porno Filme und die geilsten Porno-Storys

Ich leckte die glattrasierte Muschi meiner Chefin

dildofickIch bin nun schon seit fast einem Jahr als Aushilfslehrer an einer kleinen privaten Schule für Fremdsprachen beschäftigt. Letzte Woche rief mich meine Chefin abends an und fragte ob ich noch kurz in der Schule vorbeischauen könnte weil sie etwas mit mir besprechen wollte. Ich stimmte zu und machte mich auf den Weg. Ich war ungefähr eine halbe Stunde zu früh dran. Das machte aber nichts, weil ich einen Schlüssel für die Schule hatte und mir sowieso noch ein paar Spanischbücher anschauen wollte.

Als ich an der Schule ankam war es schon dunkel. Ich schloss die Tür der Schule auf und trat ein. Da hörte ich Geräusche aus dem hinteren Klassenzimmer. Ich dachte zuerst das könnten Einbrecher sein, obwohl es in der Schule eigentlich nicht viel zu holen gab, und ging leise zur Tür des Klassenzimmers die nur angelehnt war. Als ich näher kam, hörte ich ein Stöhnen aus dem Klassenzimmer. Ich machte die angelehnte Tür einen Spalt auf und sah meine Chefin mit einer meiner Kolleginnen. Sie hatten gerade Sex.

Da die beiden Frauen mich noch nicht bemerkt hatten beschloss ich sie eine Weile zu beobachten, denn ich wollte schon immer mal zwei Frauen beim Sex zu schauen. Meine Chefin, die schwarze, lange Haare, große, feste Brüste und einen wohlgeformten Hintern hat, war gerade dabei meine Kollegin, die mit weit gespreizten Beinen auf einem Schreibtisch saß, oral zu verwöhnen. Sie leckte die glatt rasierte Muschi meiner Kollegin, die immer lauter zu stöhnen begann. Meine Kollegin ist groß, schlank, hat blondes Haar und kleinere Brüste als meine Chefin, aber dafür einen größeren Po, der trotzdem hart und fest ist. Nachdem meine Chefin eine Weile die Muschi meiner Kollegin mit ihrer Zunge verwöhnt hatte, machte sie eine Pause und fing an nach etwas in ihrer Handtasche zu kramen. Nach kurzem Suchen zog sie einen Dildo und einen Vibrator daraus hervor.

Als meine Kollegin das Spielzeug sah, lächelte sie mit lüsternem Blick meiner Chefin zu. Sie legte sich auf den Boden und meine Chefin begann nun wieder ihre Fotze zu verwöhnen. Während sie den Kitzler meiner Kollegin leckte, steckte sie den Dildo in deren Möse und ließ ihn rhythmisch rein und raus gleiten. Das gefiel meiner Kollegin so gut, dass sie immer lauter stöhnte. Jetzt drehte sich meine Chefin so, dass meine Kollegin ihre Muschi auch lecken konnte.

Die beiden Frauen in der Stellung 69 zu beobachten, wie sie sich gegenseitig oral verwöhnten und dabei laut stöhnten, machte mich ziemlich geil. Ich merkte wie mein Schwanz in meiner Hose immer härter wurde. Aber ich wollte noch ein Weilchen den beiden Frauen beim Sex zuschauen, denn live hatte ich so etwas noch nie zuvor gesehen. Jetzt hatte sich jede der beiden Frauen eines der Spielzeuge geschnappt, meine Kollegin den Vibrator und meine Chefin den Dildo. Während meine Chefin den Kitzler meiner Kollegin leckte, fickte sie wieder mit schnellen Bewegungen mit dem Dildo deren nasse Fotze.
Meine Kollegin spielte, laut stöhnend, mit dem Vibrator am Arschloch meiner Chefin herum, was der sehr gut gefiel. “ Steck ihn mir rein, steck ihn mir rein“ rief sie voller Lust. Darauf hin ließ meine Kollegin den summenden Vibrator langsam in den Arsch meiner Chefin gleiten. Das war jetzt zu viel für mich. Ich öffnete meine Hose um mir einen runter zu holen. Dabei stieß ich aus Versehen mit dem Fuß an die Tür, so dass diese sich noch etwas weiter öffnete. Das bemerkten die beiden Frauen. Als sie mich mit heruntergelassener Hose und meinem steifem Schwanz in meiner Hand sahen, lachten sie mir beide zu und sagten, dass ich hereinkommen und mitmachen solle.

Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Ich war kaum eingetreten, da stürzten sich auch schon die beiden Frauen voller Lust auf mein hartes Prachtstück, um dieses abwechselnd mit ihren weichen Lippen zu verwöhnen. So stand ich nun vor den beiden geilen Weibern, die vor mir knieten und mir abwechselnd den Schwanz lutschten. Nach einer Weile legte ich mich rücklings auf den Boden und sagte den Beiden sie sollten sich umgekehrt über mich knien.

Jetzt konnte ich die beiden herrlichen Ärsche und Muschis vor mir sehen während sie weiter meinen Prügel mit ihren heißen Zungen verwöhnten. Ich hatte mir in der Zwischenzeit die beiden Toys geschnappt und bearbeitete damit die Mösen meiner beiden Gespielinnen. Jetzt wollte ich ficken. Ich kniete mich hinter meine Kollegin, auf die ich übrigens schon lange scharf war, und steckte ihr meinen harten Schwanz in ihre nasse Fotze. Sie war herrlich eng, genau so wie ich es mir vorgestellt hatte. Meine Chefin legte sich so vor meine Kollegin dass diese ihre Muschi lecken konnte.

In einer Hand hielt sie den Vibrator, mit dem sie an ihrem Kitzler rumspielte, und mit der anderen Hand steckte sie sich den Dildo in ihren eigenen Arsch. Was für ein Anblick. Vor mir das geile Hinterteil meiner Kollegin die ich vögelte, und da davor meine Chefin die sich mit Dildo und Vibrator befriedigte und dabei noch von meiner Kollegin geleckt wurde. Das war besser als in jedem Pornofilm. Ich merkte, dass es nicht mehr lange dauern würde bis ich zum Orgasmus kommen würde. Dies wollte ich aber nicht bevor ich nicht meine Chefin gefickt hatte. Darum zog ich meinen Schwanz aus der Möse meiner Kollegin und steckte ihn in die Fotze meiner Chefin. Die war zwar nicht so eng wie die meiner Kollegin, aber ich konnte genau den Dildo in ihrem Arsch spüren, was sehr reizvoll war.

In einem heftigen Orgasmus spritzte ich meinen Samen in die Fotze meiner Chefin.

Als dann auch noch meine Kollegin begann mit ihrer Zunge an meinen Eiern zu lecken während ich meine Chefin vögelte, konnte ich es nicht mehr lange aushalten. In einem heftigen Orgasmus spritzte ich meinen Samen in die Fotze meiner Chefin. Als ich danach meinen Prügel herauszog, leckte meine Kollegin gierig mein Sperma aus der Muschi meiner Chefin. Als sie damit fertig und nichts mehr übrig war, befriedigten sich die beiden Frauen gegenseitig in der Stellung 69 bis beide laut schreiend zum Höhepunkt kamen, während ich zu schaute. So eine geile Besprechung hatte ich noch nie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hier kannst Du Deine Nachbarin Live erleben !